Über uns

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit. Die Auswahl eines Grabsteines ist etwas sehr Persönliches.

Bei uns erfahren Sie Zeit und Aufmerksamkeit dafür. Wir beraten Sie persönlich und unverbindlich. Ihre Vorstellungen besprechen wir gemeinsam, um mit Ihnen ein Denkmal zu schaffen, das den Erinnerungen an den Verstorbenen Ausdruck verleiht.

Wir bieten Ihnen eine vielfältige Auswahl an geeigneten Materialien, Formen und Größen als bedeutendes Bindeglied zwischen dem Verstorbenen und den Hinterbliebenen. Gerne fertigen wir eine Entwurfszeichnung an. Besuchen Sie doch auch unsere Galerie, um sich Anregungen für die Gestaltung eines Grabsteines zu holen.

Behilflich sind wir auch bei der Erledigung aller Formalitäten in Bezug auf die Grabmalerrichtung.

Häufige Fragen

Ab wann kann ich frühestens ein Grabmal aufstellen lassen? 
Das ist von der Grabart, den Bodenverhältnissen und der Position des Grabes abhängig. Allgemein gilt: Bei Urnengräbern theoretisch sofort und bei Einzelgräbern und Doppelgräbern mit/ohne Einfassungen ab 4–6 Wochen nach der Beisetzung. Sie sollten aber auf ihre innere Stimme hören – ihr Gefühl in der Zeit der Trauerbewältigung sollte das Tempo angeben – jede Entscheidung sollte wohl überlegt sein, denn ein Grabmal ist Mittelpunkt der Grabstätte und steht für eine lange Zeit.

Muss für das Grabmal eine Genehmigung eingeholt werden?
Jedes Grabmal ist nach deutschem Recht ein Bauwerk und muss entweder von der Stadtverwaltung, der Gemeindeverwaltung oder der Kirchengemeinde genehmigt werden. Um die Abwicklung dieser Formalität mittels eines Grabmalgenehmigungs- antrages kümmern wir uns für Sie.

Wie lange sind Ihre Lieferzeiten?
Die durchschnittliche Lieferzeit nach Auftragserteilung beträgt ca. 3 Wochen. Sollte für ihren Fertigungswunsch das Material einmal nicht vorrätig sein, kann es gelegentlich auch mal 10-12 Wochen dauern, da wir unser Material aus Steinbrüchen aus der ganzen Welt beziehen. Sollten Sie einen Wunschtermin für die Lieferung – wie z.B. Geburtstag, Hochzeitstag, Ostern, Pfingsten, Totensonntag, etc. – haben, sprechen Sie uns bitte rechtzeitig im Voraus an!

Warum gibt es für die gleiche Grabart unterschiedliche Größen?
Die Größe der Gräber wird von dem jeweiligen Friedhofsträger festgelegt und in der Friedhofssatzung ausführlich beschrieben. Es kann sogar auf einem Friedhof zu verschiedenen Maßordnungen für gleiche Grabarten kommen, da neue Grabfelder heute anders geplant werden.

Wie reinige ich ein Grabmal?
Benutzen Sie ausschließlich klares Wasser und einen Schwamm oder eine Nylonbürste. Verwenden Sie keine Stahlbürste oder Haushaltsreiniger! 
 
Kann ich auf die Steinabdeckung im Winter ein Gesteck legen?
Ja, aber achten Sie bitte auf Folgendes: Wenn in dem Gesteck Blumendraht enthalten ist, sollten Sie ein Stück Folie unterlegen, da es sonst zu Rostflecken kommen kann.
 
Warum ist im Winter bei meiner Grablaterne die Glasscheibe kaputt gebrochen?
Der Grund dafür ist meist eine zu große Kerze. Diese produziert so viel Wärme, dass das Glas platzt. Wählen Sie daher in Zukunft eine kleinere Kerze mit Lampenschutzbecher.

Nehmen Sie alte Grabmale zurück?
Nein, wir nehmen keine Grabmale zurück, sondern wir entsorgen nach Ablauf des Nutzungsrechtes im Kundenauftrag alte Grabmale und Fundamente. Das Aufarbeiten oder Umarbeiten alter Grabmale ist meist nicht mehr wirtschaftlich.

Haben Sie noch Fragen, dann bitte eine E-Mail an:  info@germar-terheiden.de

Impressum/Datenschutz